Wie finde ich die richtigen DropShipping Partner?

Für neue Interessenten am Streckenhandel ist diese Frage durchaus von existentieller Bedeutung. Nur wenn der Handel mit den Partnern im DropShipping Geschäft reibungslos funktioniert, kann er auch erfolgreich sein. Daher empfiehlt es sich, auf der Suche nach Dropshipping Partnern für den Streckenhandel zunächst auf große und etablierte Unternehmen zurückzugreifen. Dabei sind vor allem solche Partner zu bevorzugen, die über eine bekannte und nachvollziehbare Geschichte verfügen und von Grund auf in der Lage und bereit sind, am Streckenhandel teilzunehmen. Das funktioniert bei den Herstellern selbst oftmals ebenso gut, wie bei profilierten und zuverlässigen Großhändlern. Im Grundsatz gilt in jedem Fall eine genaue Prüfung, bevor mit einem möglichen Geschäftspartner geschäftliche Beziehungen eingegangen werden. Letzten Endes zählt nur die Zuverlässigkeit des Partners. Sie geben im Streckenhandel Ihren guten Namen, der Handelspartner soll liefern. Funktioniert diese Kette nicht reibungslos, dann verlieren allein die Anbieter von Waren beim Endverbraucher an Vertrauensvorschuss. Das kann für kleine Online Händler durchaus bedenklich werden.

Zweckmäßig vor der Vereinbarung einer langfristigen Handelspartnerschaft ist für den Handel im DropShipping Geschäft immer die Realisierung von Probebestellungen. Hier erfahren Sie schnell, wie Ihr potentieller Handelspartner mit Ihren Bestellungen umgeht, welche Lieferzeiten gehalten werden können und ob auch wirklich die bestellte Ware in der erwarteten Qualität ausgeliefert wird. Ergeben sich hier keine Anhaltspunkte für mögliche Probleme, dann könnte dieser Großhändler der richtige Partner für den Streckenhandel sein.

Da der Online Händler im DropShipping Geschäft immer auch auf die eigene Liquidität achten muss, lohnt sich ein Abgleich der Zahlungsbedingungen und Zahlungsfristen mit dem Zwischenhändler durchaus. Achten Sie auf möglichst lange Zahlungsfristen. Das sorgt auch dafür, dass mögliche Zahlungsausfälle auf Kundenseite besser abgefedert werden können. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie sich als Händler im Streckenhandel nicht auf Mindestabnahmemengen einlassen. Andernfalls werden Sie recht schnell eine eigene Lagerhaltung aufbauen müssen, was dem Grundprinzip des DropShipping deutlich widerspricht. Außerdem würden damit Vorteile des Streckenhandels aufgeweicht, und gerade die machen das DropShipping interessant.

Auch das gesetzlich vorgeschriebene Rückgaberecht bereitet vielen Händlern im Streckenhandel Kopfzerbrechen. Während der bestellende Endkunde die Ware an Sie zurücksenden kann, können Sie die Ware nicht ohne Weiteres an den Großhändler zurückgeben. Entweder können Sie als Online Händler hier mit dem Großhändler ein Sonderrückgaberecht vereinbaren oder Sie richten sich darauf ein, Retouren besonders günstig wieder anzubieten, beispielsweise bei eBay.

DropShipping ist durchaus Vertrauenssache. Während Ihre Kunden Ihnen vertrauen, sind Sie darauf angewiesen, dass die Partner im Streckenhandel auch zuverlässig und zeitnah ausliefern. Ein solches Vertrauen blind vorauszusetzen ist nicht nur fahrlässig, sondern auch gefährlich. Sorgen Sie daher von Beginn an mit den möglichen Partnern für eine reibungslose Kommunikation. Dafür sind als erstes gründliche Informationen über die potentiellen Partner und möglichst auch der fliessende persönliche Kontakt empfehlenswert. Für deutsche Interessenten am Streckenhandel ist daher auch die anfängliche Beschränkung auf deutsche Handelspartner empfehlenswert. Je besser Sie den Handelspartner kennen und je direkter Sie die Kommunikation gestalten können, umso verbindlicher und konkreter können auch Verhandlungen und Absprachen laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.