Richtige Werbung für mehr Kunden

Online-Marketing: Ein Überblick

Längst ist die Werbung über klassische Medien wie Fernsehen, Radio und Print hinausgewachsen und hat neue Kanäle erschlossen. Mit der rasanten Ausbreitung des Internets wurde das World Wide Web zu einem der wichtigsten Medien – auch für Werbung. Um erfolgreich im Netz zu werben, genügt es natürlich nicht, alte Strategien einfach auf das Web umzulegen. Frei nach Marshall McLuhans “The Medium is the Message” erfordert das Internet völlig neue Werbekonzepte.

Die Teilgebiete der Online-Werbung
Grundsätzlich wird Web-Markteting in einige Teilgebiete aufgeschlüsselt – die wichtigsten sind Bannerwerbung, E-Mail-Marketing, Online Video Advertising und Suchmaschinenwerbung.

Die Webseite als Aushängeschild für ein Unternehmen
Zur Basisausstattung für jede Firma gehört natürlich inzwischen eine Webseite – sie hat die Bedeutung einer Visitenkarte wohl inzwischen übertroffen. Eine spannende und professionell aufgebaute Firmenwebseite ist heute ein absolutes Muss – sie dient  zur Erschließung neuer Kundenkreise und zur Stärkung der Kundenbindung.

Klassisch: Die Banner-Werbung
Die Banner-Werbung ist wohl die klassischste Variante der Online-Werbung: Kunden werden durch Werbebanner oder Pop-Ups auf Produkte und Aktionen des Unternehmens aufmerksam gemacht.

Aufwendig, aber wirksam:

Suchmaschinenmarketing
Mit SEM – also “Search Engine Marketing” – wird ein Maßnahmenpaket bezeichnet, das für die Erhöhung der Webpräsenz bzw. für die Auffindbarkeit der Webpräsenz geschnürt wird. Das Ziel dieser Maßnahmen ist es also, die Webpräsenz einer Firma für möglichst viele Kunden einfach, deutlich und schnell auffindbar zu machen. Netzgiganten wie Google oder Microsoft betreiben eigene SEM-Programme, die Kunden angeboten werden: “Google AdWords” oder beispielsweise “Microsoft AdCenter”. Mit SEO-Marketing werden jene Maßnahmen benannt, die zur Stärkung der Position in den organischen Suchergebnissen diverser Suchmaschinen beitragen. Diese reichen von der Webseitenoptimierung bis hin zu Back-Link-Strategien.

E-Mail-Marketing
Auch das E-Mail-Marketing gehört zu den “klassischen” Marketinginstrumenten im Netz – es kann als Äquivalent zum Versand von Werbemitteln wie Prospekten etc. betrachtet werden. Dass auch das E-Mail-Markteting ein Wachstumsmarkt ist, machen Zahlen aus den USA deutlich: Allein 2007 wurden in Amerika rund 1,2 Milliarden US-Dollar mit E-Mail-Marketing umgesetzt. Dabei werden die Budgets künftig noch weiter wachsen.

Social Media Marketing
Mit der zunehmenden Vernetzung von Seiten gewinnt auch das Social Media Marketing zunehmend an Bedeutung: Mit “SMM” werden vor allem Branding-Ziele verfolgt, zudem steht hier die Kommunikation mit den Zielgruppen im Vordergrund. Für eine erfolgreiche Werbestrategie kommt heute keine Firma mehr ohne die oben genannten Aktivitäten aus, egal welches Werbebudget dafür zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.