Warum ein eigener Internetshop heute sehr wichtig ist

Früher sind die Leute morgens zum Dorfkonsum gegangen, um die Dinge des täglichen Bedarfs und Lebensmittel zu kaufen. Seit einiger Zeit beobachtet man in vielen Dörfern und Gemeinden, dass die Läden immer weniger werden oder ganz schließen. Ursache dafür ist oft, dass deren Inhaber sich ihren Kunden nicht angepasst haben. Überlebt haben die Ladenbetreiber, die es nicht versäumten, mit den Bedürfnissen ihrer Kunden Schritt zu halten und so Nischen für sich entdeckten. So gehört es heute immer mehr zum Stadt- und Landbild, dass „fahrende Händler“ mit ihrer Ware zum Kunden fahren, anstatt dass der Kunde sich in deren Laden, irgendwo im Ort, begibt.

Dieses Beispiel zeigt sehr demonstrativ, wie wichtig es ist für einen Handel ist, beim Vertrieb seines Sortiments auf der Höhe der Zeit zu sein, um als einzelner Bestand zu haben. Und wer einen Handel eröffnen will, um damit den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen, sollte seine Existenzgründung damit beginnen, einen eigenen Onlineshop zu realisieren .

Lassen wir einige Tendenzen aus der jüngsten Zeit zu Wort kommen, die eindeutig belegen, warum ein eigener Onlineshop heute sehr wichtig ist. Weltwelt, so haben einschlägige Prognosen ergeben, erfreut sich der Onlinehandel eines geradezu explodierenden Wachstums. Mit der Eröffnung eines Onlineshops im Internet, eröffnet sich der Betreiber demzufolge die Chance, von diesem Wachstum zu profitieren. Der Radius des Kundenkreises erhöht sich von wenigen lokalen und, meist durch teure Werbung erkauften, regionalen Kunden auf ein internationales Kontingent an Käufern.

Das Eingangsbeispiel machte deutlich wie wichtig es ist, sich dem Kunden anzupassen. Der Zugang zum Internet wird heute jedem nahezu überall ermöglicht. Längst nicht mehr ist der Kunde von einer stationären PC Ausrüstung am Arbeitsplatz, im Internetcafé oder zu Hause abhängig, so dass er nur zu bestimmten Zeiten im Internet, wenn er eben an diesen Orten sich aufhält, unterwegs ist. Mobile Innovationen, wie Handy oder Laptop mit dazugehöriger Flatrate für den Internetzugang, machen es möglich, dass der einfache Benutzer stets online ist. Wie gut ist es da ebenfalls mit einem Geschäft, eben im Internet als Onlineshop, dass immer geöffnet hat, aufwarten zu können.

Ein absolutes Pro für einen Onlineshop lässt auch die Kosten- und Leistungsrechnung erkennen. Natürlich kostet der Webshop neben Installation und Webhosting auch Marketingmaßnahmen wie Suchmaschinenoptimierung. All dies steht jedoch in keinem Verhältnis zu dem Kostenaufwand, den man mit einem stationären Handel ohne Internetvertrieb hat. Sinnvoll wäre die Kombination von stationären Läden mit dem Onlinevertrieb, wie es viele Versandhäuser praktizieren.

Ein rund-um-sorglos Paket erhalten Sie auf www.b2b-grosshaendleradressen.de

1 Response

  1. 29. April 2011

    […] Ab € 34,95/Monat jederzeit mobil ins Internet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.