Verdienst durch Digital Option

Um schnell viel Geld zu verdienen, gibt es unterschiedliche Wege. Einige Wege davon führen in das Finanzgeschäft. Dort hat man ebenfalls verschiedene Möglichkeiten, mit wenig bis viel Risiko sein Geld zu vermehren.

Digitaloptionen
scheinen auf den ersten Blick einfache Hebelprodukte, die spekulativ gehandelt werden. Ähnliche Produkte sind Optionsscheinde, Contracts for Differences (CFDs) oder Turbozertifikate. Allerdings unterscheiden sich Digitas Optionen in vielerlei Hinsicht von den eben genannten Hebelprodukten.

Bei der Digitaloption geht es darum, zu spekulieren, wie sich ein bestimmter Basiswert in einem festgelegten Zeitraum entwickelt. Es basiert darauf, dass ein Investor in diesem Fall nicht den Basiswert selbst kauft. Der Investor spekuliert darauf, dass sich der Basiswert in einem festgehaltenen Zeitraum in eine bestimmte Richtung entwickelt. Diese Art zu spekulieren lässt demnach nur zwei Möglichkeiten zu: entweder Steigen oder Fallen.

Bei dieser Null-und-Eins-Option, der Digitaloption, hat man einen großen Vorteil gegenüber konservativen Anlagen. Erstens ist sich der Käufer gleich von Anfang an über die Höhe des Gewinns bewusst, wenn er sich für die richtige Richtung des Kurses entscheidet. Sollte der Investestor gewinnen, wird ihm sein Gewinn direkt gut geschrieben. Der Investor verliert somit keine Zeit und kann sofort auf sein gewonnenes Geld zugreifen.

Um dieses ganze Szenario besser zu verstehen, bringe ich hier ein Beispiel:
Bevor eine digitale Option umgesetzt werden kann, schließen der Investor, also der Käufer mit dem jeweiligen Anbieter der Option einen Vertrag ab. In diesem Vertrag wird festgehalten, wie hoch das Volumen der Investition ist und die lang die Dauer der Investition ist. Außerdem wird der Basiswert festgelegt.

Beispiel an der Adidas-Aktie

Der Investor kauft bei dem Anbieter anyoption eine Digitaloption von „Adidas“ für 1000.- Euro. Bei dem Kauf wurde der  Basiswert festgehalten und die Spekulation, dass die Adidas-Aktie am Ende des Tages (festgelegter Zeitrahmen) einen gesteigerten Wert aufweisen kann. Sollte es zum Erfolg kommen, wird ein Gewinn von 73% ausgezahlt. Sollte der Investor mit seiner Investition daneben liegen, wird ihm bei Verlust 15% der Investition erstattet.

Am Ende des Tages hat die Adidas-Aktie tatsächlich an Wert gewonnen. Somit hat der Investor satte 730.-€ gewonnen. Diese werden ihm mit der Investitionssumme auf sein Konto überwiesen.

Hätte der Investor aber daneben gelegen, wären ihm 15%, also 150,-€ erstattet worden.

Wer sich mit dieser Thematik gut auskennt ist http://www.bancdeswisserfahrungen.com/

Auf dieser Internetseite kann man noch mehr Wissenswertes über die Möglichkeit der Geldvermehrung nachlesen und direkt in die Materie einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.