Valves Spieleplattform Steam

Zum Leid der Arbeitgeber und zur Freude der Arbeitnehmer gibt es eine sehr erfolgreiche Spieleplattform Namens „Steam“. Viele verschiedene Spiele können dort allein oder aber auch im Verbund mit anderen Spielern gespielt werden. Ganz bekannte Spiele auf der Plattform Steam sind Counter-Strike und Half-Life.  Betreiber der bekannten Spieleplattform ist Valve aus den USA.

Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitnehmer in ihrer Arbeitszeit mit dem Arbeitsrechner auf der Spieleplattform unterwegs sind. Das kann richtig Ärger geben, man riskiert durch so ein großes Spielverhalten eine Abmahnung und möglicherweise auch die Kündigung. So mancher Arbeitgeber hat deshalb die Seiten zum Spielen gesperrt.

Valve Cooperation ist ein Softwareunternehmen, das sich auf die Entwickelung von Spielen fokussiert. Die Gründer sind ehemals bestbezahlte Mitarbeiter von Mircosoft, die aber gern besser Spiele entwickeln wollten, als sie sie von Mircosoft kennen.

Diese Spiele bringt Valve mit dem Steam unter die Leute. Steam ist eine Internet-Vertriebsplattform, die die Computerspiele von Valve entwickelt und betreibt. Der Zuspruch der Menschen bestätigt die allgemeine Beliebtheit von Steam: Laut Hersteller soll Steam über 35 Millionen aktive Benutzerkonten haben.

Das System von Steam gibt den Spielern viele verschiedene Möglichkeiten: Es ermöglicht die Online-Verteilung, die Überwachung der Spiele, die Kommunikation untereinander und die Wartung. Einiges davon ist nur für Steam-Mitarbeiter bestimmt, andere Dinge können die Spieler untereinander nutzen.

Seit 2003 gibt es nun die Plattform, die von Valve aktiv genutzt wird, um seine Spiele zu aktualisieren und ein Update zu schicken. Spiele wie Half-Life oder Counter-Strike können nur noch übe Steam aktualisiert werden.

Um am Steam teilzunehmen, steht die aktuellste Version zum Download bereit. Sie ist kostenlos und im Internet erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.