Tradoria will Amazon und eBay Konkurrenz machen

Der japanische Dienstleister Rakuten sicherte sich jetzt mit 80 Prozent den Hauptanteil an der Tradoria GmbH und wird damit im deutschen e-Commerce-Markt tätig. Langfristig plant man hier sogar die Marktführung in Deutschland zu übernehmen.

Personelle Änderungen sollen keine vorgenommen werden, sodass Tradoria auch künftig mit der gleichen Besetzung auf dem Markt vertreten sein wird. Wie viel sich Rakuten die Übernahme von Tradoria hat kosten lassen, ist unklar.

Im Vorfeld kaufte Rakuten bereits das französische Unternehmen PriceMinister. Mit Tradoria baut Rakuten seine Präsenz im europäischen Raum damit noch weiter aus. Das erklärte Ziel Marktführer im Bereich des e-Commerce zu werden und damit Amazon und eBay Konkurrenz zu machen, rückt damit ein deutliches Stück näher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.