Suchmaschinenoptimierung wird abgelöst?

Google hat die Websuche stark mit Google+ verknüpft. Nun wird sich dadurch die klassische Suchmaschinenoptimierung verändern.  Es entsteht ein neues Betätigungsfeld.
Google+ wird ein wichtiger Träger für den Rankingfaktor werden. Es ist noch nicht ganz klar, in wie weit das alles miteinander verknüpft wird. Sicher ist nur, dass es kommt.
Es wird momentan diskutiert, ob die klassische Verlinkung in der Zukunft mit der Anzahl von Shares und +1-Bewertungen kombiniert oder abgelöst wird. Beide Systeme sagen etwas über die Qualität der Inhalte der Texte und Sites aus, die verlinkt oder bewertet werden. Wer einen Link setzt, empfiehlt diesen. Das ist genau so mit einem Klick auf den Share oder +1-Button. Deshalb erscheint es als logisch und konsequent, diese Möglichkeit mit in das SEO aufzunehmen. Eindeutiger Vorteil davon wäre zusätzlich, dass man auch Shares bekommen kann von Leuten, die keine eigene Site haben.
Eine solche Entwicklung in der Suchmaschinenoptimierung wäre das Ende für das klassische Linkmarketing. Noch ist es Zukunftsmusik, allerdings scheint diese Zukunkft nicht mehr all zu fern zu sein. Es gibt bereits Wortschöpfungen zu diesem Thema: „Social Search Optimization“ soll die Suchmaschinenoptimierung ablösen.
Abzuwarten ist, ob Google die Ergebnisse von den Konkurrenten wie Facebook und Twitter mit in sein Ranking aufnimmt. Sollte das geklärt sein, steht dem „Social Search Optimization“ wohl nichts mehr im Weg.

3 Responses

  1. Kadir Otuk sagt:

    Ganz erlich, ich würde es bervorzugen wenn alles so bleibt. Schon wieder eine Änderung. Google Plus wird es nicht schafen Facebook Konkurenz zu machen un dmit den erzwingen von Accounts wird das schon gar nicht gehen. Facebook sollte jetzt unbedingt eine eigene Suchmaschiene auf den Markt bringen und in Facebook integrieren, das wird Google ganz weit nach hinten werfen. Lach

  2. SEO sagt:

    Ich bin sehr gespannt, was sich in nächster Zeit im Bereich der Suchmaschinenoptimierung tun wird. Ich denke schon, dass Google sowohl die +1-Bewertungen als auch Shares als Kriterium im Bereich SEO aufnehmen wird. Die neue Wortschöpfung kannte ich bisher noch nicht, macht aber wohl ziemlich Sinn. Es wird sich wohl alles mehr auf soziale Netzwerke auslegen. Ich bin generell sehr gespannt, wie sich Google + entwickelt. Ich glaube nämlich im gegensatz zu Ihnen, Herr Otuk, dass Sich google+ gegenüber Facebook und Twitter ganz klar durchsetzen wird. Bald ist alles über Google möglich: Suchmaschine, E-mail, Soziales Netzwerk, Videotelefonie, etc. D.h. man braucht nur noch Google und nicht 10 verschiedene Tools. Sie werden alles in einem verknüpfen, sodass man wahrscheinlich in einem 1 Jahr Geschäftspräsentationen über Google + abhält und nicht mehr Skype. ICh bin gespannt.

    LG

  1. 25. Januar 2012

    […] Google diverse Veränderungen und Verknüpfungen vorgenommen hat um sein Social Media Google+ zu pushen, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.