Samsung GT-S 5230 – Erfahrungen

Mein Erfahrungsbericht über das Samsung GT-S 5230
Ich hatte mir zu Weihnachten ein neues Handy gewünscht, am besten eins ohne Touchscreen. Ich hatte immer ein bißchen Bammel vor dem ganzen Technikkram, deshalb wollte ich eins mit normaler Tastatur.
Nun gut, der Weihnachtsmann hat da wohl anderes im Sinn gehabt. Jedenfalls lag unterm Baum das Samsung GT-S 5230, gekauft bei Saturn. Auf dem Karton ist das Smartphone schwarz abgebildet gewesen, aber als ich ihn öffnete, kam die erste Überraschung: Das Samsung ist weiß! Juhu, wenigstens unterschiedet es sich ein wenig von den ganzen schwarzen Dingern.
Ich habe gleich mein Karte eingelegt und dann ging es auch schon los. Mit der Bedienungsanleitung bewaffnet habe ich mich durch das Menü gekämpft. Naja, das ist ein wenig übertrieben. Die Bedienung des Samsung GT-S 5230 ist gar nicht so schwer, wie ich vermutete.
Es ist alles sehr logisch aufgebaut. Wer schon einmal ein Samsung Handy hatte, wird sich noch viel leichter tun. Das Display reagiert gut auf Berührungen, selbst das SMS schreiben fällt leicht. Mir gefällt, dass man die Farbe des Menüs auf grün stellen kann, denn das ist meine Lieblingsfarbe.
Die Bilder der Kamera sind zufrieden stellend. Es gibt eine Menge Funktionen, die die Qualität der Bilder verbessert.
In seinen Funktionen ist es einfach gestrickt, also genau das Richtige für mich als Technikmuffel. Wie sich das mit der Musik halten wird, stellt sich noch raus, da ich noch keine Lieder hochgeladen habe.
Ich werde es euch wissen lassen, wie es mit mir und dem Neuling weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.