php programmieren lernen – als Kind?!

Unsere Zukunft wird sich ändern, was nicht zuletzt an den vielen computergestützten Techniken liegt. Fast alles ist heute in irgendeiner Form mit einem Computer verbunden und in der Zukunft wird das noch mehr werden.
Was uns aber auch immer mehr auffällt: die Fachkräfte, die man benötigt, um mit den neuen Techniken umzugehen, fehlen mehr und mehr. Deutschland klagt schon lang über einen Fachkräftemangel auf diesem Gebiet.
Was zusätzlich dazu auffällt: Vielen Leuten fehlt es an einem grundlegenden Verständnis für die Funktionsweisen der digitalen Welt. Um bei der raschen Entwickelung unserer Zivilisation mitzuhalten, müssen wir also diesen Mangel an Verständnis ausbessern. Was liegt da näher, als bei der kommenden Generation, unseren Kindern, anzusetzen?
Das Programmieren von Anwendungen scheint den meisten Nutzern des Internets als fremde Welt. Es eine Sprache, die sie nicht sprechen. Trotzdem will jeder das Internet nutzen und sich daran profilieren. Was können wir also tun, um dieses Loch an fehlenden Wissen zu schließen?
Wir sollten ganz dringend Überlegungen anstellen, wie wir unsere Kinder und Jugendlichen an die Welt der Programmiersprache heranführen. Es ist immer essentieller für die Zukunft, sich damit auszukennen. Außerdem macht es unabhängig und schafft neue Chancen für zukunftsträchtige Idee und Erfindungen.
Wie also was ändern? Ich denke, man sollte in der Schulbildung anfangen. Vielleicht kann man eine Art Programmiersprache als Pflichtprogramm an weiterführenden Schulen einführen? Oder man bietet den Kindern Ferienkurse bzw. ganze Programme an, in denen sie gewisse Grundlagen erlernen können. Kinder sind unwahrscheinlich aufnahme- und begeisterungsfähig. Das sollten wir doch nutzen, um die Spitzenposition unseres Landes zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.