Partnerprogramm für höhere Umsätze

Die Gemeinsamkeiten von einem Onlineshop zu einem Ladengeschäft in einer Einkaufsstrasse sind zum Teil recht banal. Man hat gewisse Kosten, und durch Verkäufe generiert man gewisse Einnahmen. Bleibt nach Abzug aller Kosten noch etwas von den Einnahmen übrig ist man schon auf der Gewinnerstrasse. Jetzt geht es daran die einzelnen Faktoren zu optimieren. Im Ladengeschäft kann das bedeuten, dass man Anzeigen in der Zeitung schaltet oder Flyer verteilt.

Im Onlineshop schaltet man Werbung. Die Kosten der Onlinewerbung werden im einfachsten Fall wie bei der Printwerbung nach Tausenderkontaktpreis (TKP) berechnet. Doch jetzt kommt der große Vorteil des Onlineshops – es gibt noch weitere und vor allem effektivere Werbeformen.

Werbevergütung pro Klick oder pro Sale
Bei der reinen Bannerwerbung hat man das Problem, dass man nur für die Einblendung der Banner bezahlt. In diesem Moment hat man noch keine Besucher auf die eigene Website gelockt, und schon gar keinen Verkauf getätigt. Interessanter ist es schon, wenn man nur für jeden Interessenten, jeden Besucher, bezahlt. Diese Abrechnung nach Klicks, hat zwar jetzt den Vorteil, dass man schon mal die Besucher auf der Website hat – aber die haben unter Umständen immer noch nichts gekauft. Vielleicht fanden die nur den Banner toll. Die für den Verkäufer idealste Form der Onlinewerbung ist die Werbung die die Werbepartner am Umsatz beteiligt. Dieses Modell ist heute am Weitesten verbreitet.

Ein Netzwerk an Partnern
Die einfachste Möglichkeit nun gleich ein Menge an Publishern zu bekommen, die die Werbung einbauen ist die Nutzung eines Affiliate-Netzwerkes. Hier melden Sie sich als Merchant oder Advertiser (Verkäufer, Shop) an und stellen Ihre Banner dem System zur Verfügung. In Ihrem Shop müssen Sie nun nur einen Code einfügen, der übermittelt, wenn ein Einkauf über einen Banner des Partnernetzwerkes zustande kam. Mit einem guten Affiliate-Netzwerk (Beispiele) können Sie die Reichweite Ihrer Anzeigen gewaltig steigern, und das in kürzester Zeit.

Fazit:
Die einfache Form der Bannerwerbung bei der nach Einblendungen bezahlt wird ist faktisch tod. Die Abrechnung nach dem erbrachten Umsatz ist fair für Shop und Werbepartner. Und mit einem Partnernetzwerk kann man seinem Shop Flügel verleihen.

1 Response

  1. Kevin K. sagt:

    Affiliate-Links sind bei mir schon seit mehreren Monaten gang und gebe. Als ich meinen Blog aufgebaut habe, habe ich mich noch auf normale bannerwerbung verlassen, aber sobald ich einen gewissen Zuwachs an Besuchern bekommen habe, bin ich sehr sehr schnell umgestiegen. Jedoch sollte man sich als Laie erst einmal belesen, bevor man sich an die falschen Netzwerke koppelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.