Osteuropa doch keine Goldgrube für Versandunternehmen – Neckermann erklärt seinen Rückzug aus Osteuropa

Nachdem der eiserne Vorhang gefallen war, sahen viele Unternehmen im osteuropäischen Markt neue Chancen auf Wachstum. Dass sich diese scheinbare Goldgrube weitaus nicht für jedes große Unternehmen rentierte, wird jetzt deutlich. So ziehen sich immer mehr Unternehmen vom osteuropäischen Markt zurück.

Jüngst gab auch der Versender Neckermann seinen Rückzug aus Osteuropa bekannt. Grund hierfür ist, dass die Gewinne deutlich hinter den Erwartungen zurückblieben. Um den Einnahmeausfall zu kompensieren, will Neckermann jetzt seine Präsenz in Österreich weiter ausbauen. Dieser Umstrukturierung in der internationalen Firmenpolitik werden vermutlich 200 Arbeitsplätze zum Opfer fallen. Man darf gespannt sein wie viele weitere Unternehmen dem Beispiel Neckermanns noch folgen werden. Sicherlich wird Neckermann nicht die letzte Firma sein, die sich aus dem osteuropäischen Markt zurück zieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.