Online-Shopping Boom in der Vorweihnachtszeit

Bereits gut drei Viertel der Deutschen erledigen ihre Einkäufe regelmäßig im Internet und geben an, dies auch beim Besorgen der Weihnachtsgeschenke nicht ändern zu wollen. Die meisten dieser Online Shopper nutzen gerade in der Vorweihnachtszeit gehäuft das Internet zum Einkaufen. Die Ebay Advertising Group untersucht stetig das Online Kaufverhalten der Menschen und erwartet auf Grund der Ergebnisse ihrer Studien in diesem Jahr in der Adventszeit einen wahren Boom im Online Shopping. Ein Viertel der Befragten gab an, in diesem Jahr noch mehr als im Vorjahr das Internet für die Weihnachtseinkäufe nutzen zu wollen.

Der Studie von der Ebay Advertising Group zufolge kaufen die Deutschen besonders gerne in den Branchen Bekleidung und Accessoires (hier mehr als 70%), im Bereich Entertainment und Unterhaltungselektronik (hier etwa 50%) online ein. Gerade dieser Bereich der Elektronik und des Entertainment sowie Handy und Smartphones legte im Vergleich zu den Vorjahren besonders zu. Auch Bücher und andere Medien werden vielfach im Internet eingekauft und man rechne mit einem florierenden Weihnachtsgeschäft, da Bücher, CDs und DVDs traditionell zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken gehören.

Der Trend, seine Weihnachtsgeschenke im Internet zu kaufen, verstärkt sich also im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren zusehends. Das liegt einerseits daran, dass immer mehr Menschen Zugang zum Internet haben und finden, so auch die Generation der Menschen in den Fünfzigern und Sechzigern, die sich mehr und mehr mit dem Internet befassen und langsam auch das Vertrauen ins Online Shopping gewinnen. Nach wie vor kaufen vor allem junge Menschen verstärkt im Internet ein und dies sowohl im Alltag als auch zu besonderen Ereignissen wie Weihnachten. Als hauptsächliche Gründe dafür, seine Weihnachtseinkäufe im Web zu tätigen und nicht in den Einzelhandel zu gehen, wird angegeben, dass man auf den Trubel in den Geschäften verzichten will, der ja bekanntermaßen besonders in der Adventszeit in allen deutschen Städten herrscht. Dieser Run auf die Geschäfte, der vor allem an den Samstagen im Advent und an den verkaufsoffenen Sonntagen stattfindet, schreckt viele Leute ab. Frauen sind gegen den Stress beim Weihnachtseinkauf noch etwas resistenter als Männer, denn der Studie zufolge neigen 33% der Männer gegenüber 29% der Frauen dazu, ihre Geschenke eher im Online Shop für Spielgeräte als im Spielzeugladen zu tätigen. Dabei kommt es auch darauf an, welcher Art von Arbeit man nachgeht. Angestellte, die den ganzen Tag am Computer verbringen, neigen eher dazu, im Internet einzukaufen, als Arbeiter, die nur in ihrer Freizeit Zugang zum Web haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.