Mehr Besucher durch schnellere Websites

Welcher Webmaster möchte nicht gerne viele Besucher auf seiner Website haben? Viele Besucher bedeuten in der Regel auch höhere Einnahmen. Die Besucher lesen Artikel, klicken mal auf eine Anzeige oder kaufen im angegliederten Shop das eine oder andere. Aus diesem Grund versuchen viele Betreiber von Websites getreu dem Motto “Viel hilft viel” auch möglichst viel Werbung und allerlei Blinki-Bunti auf die Website zu packen in der Hoffnung noch höhere Conversions zu erhalten. Die Website wird mit Bildern, Widgets und Multimedia voll gepackt. Doch das funktioniert in dieser Form leider nicht.

Im Gegenteil – der Schuss geht meist nach hinten los. Nicht nur, dass die User das Weite suchen, und so die Pageviews/Visit nach unten gehen. Ein größerer Effekt ist, dass sich die Ladezeit der Website massiv erhöht. Auch in Zeiten schneller DSL-Zugänge gibt es noch viele User, die nur eine langsame Verbindung haben. Das liegt am schlechten Ausbau in ländlichen Gebieten und auch an langsamen mobilen Internetzugängen. Also auch die Besucher, die das Chaos auf einer Seite nicht abschreckt werden doch durch die lange Wartezeit beim Seitenaufbau genervt und verschwinden auf nimmer wiedersehen.

Website schneller machen
Eine schnelle Website ist ein Magnet für Besucher und wirkt professioneller. Zudem wird sie auch von Google als hochwertiger eingestuft. Hier kann man auf der Technikseite schon viel erreichen. So wird bei vielen Websites das Browsercaching nicht genutzt – ein sträfliches Versäumnis. So sind viele Inhalte wie Bilder, Layouts, Styles auf jeder Seite gleich und müssten nur 1x geladen werden. auch kann bei der Übertragung der Daten eine Komprimierung der Daten genutzt werden. Große Dateien zippt man ja auch bevor man sie per Mail verschickt. Das ist ein Browserstandard, der oft nicht genutzt wird. (Gzip-Komprimierung – siehe Tipps-Archiv.de). Optimieren Sie alle Bilder der Website (auch die im Layout) hinsichtlich der Speichergröße um die Website zu optimieren. Das Ziel ist nicht den Speicherplatz des Servers zu schonen sondern das Datenvolumen für die Übertragung dieser Dateien zu reduzieren.

Unnötiges entfernen
Welche Inhalte Ihrer Website bieten dem User einen wirklichen Mehrwert? Analysieren Sie ihre Website eingehend und streichen Sie Überflüssiges. Sind die Facebook-Freunde ein Kriterium für eine gute Website? Natürlich möchten Sie auf der Startseite all Ihre tollen Inhalte präsentieren – das wird aber schnell unübersichtlich. Minimieren Sie weiterführende Links auf interne Seiten auf ein Minimum. Der User findet so schneller interessante Themen. Wenn der Besucher Ihre Website für wertvoll erachtet benutzt er gerne auch mal die Suche.

Fazit:
Wer seine Website gezielt abspeckt und die technischen Ressourcen ausschöpft kann die Ladezeit einer Website drastisch reduzieren. Auf diese Weise lassen sich Besucher halten und ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Rankings in den Suchmaschnen auch steigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.