Lebensmittel online kaufen wird immer beliebter

Das Erledigen von Großeinkäufen findet für die meisten Menschen an einem Samstag statt. Das ist meist der einzig freie Vormittag, an welchem sich diese unbeliebte Aufgabe erledigen lässt. Die Geschäfte sind meist voll und eigentlich würde man viel lieber etwas ganz anderes tun. Kein Wunder, dass das Einkaufen von Lebensmitteln über das Internet immer beliebter wird.

Vor einigen Jahren noch gab es nur in großen Städten und auch nur durch ausgewählte, unabhängige und eher kleine Anbieter die Möglichkeit, Lebensmittel online zu bestellen und anschließend liefern zu lassen und die meisten Leute kauften vielleicht schon Klamotten im Carhartt Online Shop, aber bestimmt keine Lebensmittel. Mittlerweile bieten sogar große Supermarktketten wie Edeka einen Online-Supermarkt an. Die Produktpaletten umfassen dabei oft sogar das gesamte Sortiment und können demnach mit dem Einkauf im Ladengeschäft durchaus mithalten. Natürlich entfallen für die Lieferung Versandkosten und das auch nicht allzu knapp. Das ist allerdings nachvollziehbar und viele Menschen bezahlen diese zusätzliche Gebühr für ihren Einkauf gerne. Einer aktuellen Studie des Verbandes BITKOM zufolge kaufen in Deutschland rund 4,5 Millionen Menschen ihre Lebensmittel online ein – das sind drei Mal so viele noch im Jahr 2009. Es lässt sich also davon ausgehen, dass das Wachstum weiterhin zunimmt und das Einkaufen von Lebensmitteln über das Internet bald vermutlich zur Norm werden könnte. Beliebt ist das Essen-Shoppen im Netz vor allem bei jungen Menschen, die meist auch alle übrigen Dinge des täglichen Bedarfs, im Internet kaufen. Heute ist es selbstverständlich, dass man seine Kleidung im Internet bestellt und sich liefern lässt und diesen Vorteil möchten viele Menschen auch in Sachen Lebensmittel nutzen.

Besonders beliebt und bequem ist das Angebot schon oft alleine deshalb, weil die Menschen so kein Auto benötigen. In viele Großstädten ist es heute üblich, dass sämtliche Erledigungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gemacht werden. Geht es allerdings darum, Lebensmittel einzukaufen, beginnt auch schnell eine unangenehme Schlepperei, die meist auch damit begründet ist, dass große Supermärkte und Einkaufscenter etwas außerhalb der Stadt liegen. Eine Lieferung bis an die Haustür ist günstiger und bequemer als sich ein Auto anzuschaffen oder Freunde um einen Fahrdienst zu bitten. Das ist auch ein Grund dafür, weshalb sehr viele Menschen die anfallende Gebühr für die Lieferung gerne bezahlen. Zusätzlich ist es eine Zeitersparnis, die man spätestens dann zu spüren bekommt, wenn man lange an einer Kasse warten muss. Gerade an den Samstagen sind die Supermärkte überfüllt und es herrscht allgemein eine hektische Stimmung. Online kann man in Ruhe die Ware auswählen, sich überlegen, was man in den virtuellen Warenkorb packt und aus dem Wocheneinkauf so tatsächlich eine gemütliche und einfache Freizeitbeschäftigung machen. Viele Supermärkte liefern sogar oft noch am selben Werktag.

Hinsichtlich der Qualität, die besonders bei Obst und Gemüse gut beurteilt werden kann, unterscheiden sich die Angebote allerdings doch enorm. Diese Produkte der täglichen Bedarfs, werden deshalb etwas seltener online eingekauft als speziellere Dinge. Besonders beliebt ist es bei den Kunden beispielsweise Weine und Spezialitäten wie Kaviar kaufen, die in den Supermarktgeschäften nicht immer auf die Schnelle zu finden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.