Konferenzen per Telefon über das Festnetz

Time is money … Zeit ist Geld. Viel zu oft vergeht wertvolle Zeit, bevor alle Entscheidungsträger und Berater an einen Tisch gebracht sind. Endlose Telefonate hin und her, Missverständnisse und unnötiger Stress sind die Folge. Wie schwierig kann es denn sein alle Beteiligten, zumindest virtuell an einen Tisch zu bringen? Abend für Abend zeigen uns selbst unsere Kids wie einfach Konferenzen mit anderen Gamern, Freunden und Interessengruppen im Internet funktioniert. Aber ist das auch im Firmenalltag, mit Außendienstmitarbeitern ohne schnellen Netzzugang so einfach?

Telefonkonferenzen … es ist keine Telefonanlage nötig

Innerhalb der Firma kann man über die interne Vermittlungstechnik sehr leicht eine Telefonkonferenz organisieren. Ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung der Telefonanlage wird ausreichen. Einige Telefonanbieter stellen auch recht günstig Konferenzmöglichkeiten innerhalb des eigenen Systems zur Verfügung. Es ist aber auch ohne eigene Vermittlungstechnik möglich Telefonkonferenzen zu organisieren. Dazu ist keine Telefonanlage nötig. Verschiedene Portale im Internet bieten Konferenzräume an. In der Regel ist es nach der Anmeldung nur notwendig allen Konferenzmitgliedern eine Einladung zukommen zu lassen und ihnen den Sicherheitscode mitzuteilen.

Mit der Festnetzflat mehr als günstig, nämlich kostenlos

Solange wenigstens einer der Teilnehmer an einer Telefonkonferenz an einem Arbeitsplatz mit Internetzugang sitzt und alle anderen Beteiligten eine Flatrate für das Festnetz gebucht haben ist es tatsächlich möglich, eine Telefonkonferenz ohne zusätzliche Kosten zu organisieren. Verschiedene Internetportale stellen, nach vorheriger Anmeldung, Konferenzräume mit Festnetznummern zur Verfügung. Ein Mitarbeiter mit PC oder Laptop muss dann nur noch die Konferenz anmelden und jeden Teilnehmer per Mail oder SMS zum Termin einladen und den entsprechenden Sicherheitsschlüssel mitteilen. Auf einigen Portalen ist es auch möglich feste Gruppen einzurichten, und diesen Teilnehmern dann automatisch eine Einladung zukommen zu lassen. Auch moderierte Konferenzen sind möglich. Dieser zusätzliche Service spart noch mal viel Zeit, kostet aber in der Regel eine kleine Gebühr.

Telefonkonferenzen sind nicht mehr nur für Großkonzerne und Millionenmanager erschwinglich. Auch kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe können vom aktuellen Stand der Kommunikationstechnik profitieren. Gewerbetreibende sollten sich bei der Auswahl des Portals genau mit den AGB des Anbieters beschäftigen. Teilweise ist nur die private Nutzung gebührenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.