IT in der Energiewirtschaft- ein weites und spannendes Feld

In der Energiewirtschaft geschehen zum momentanen Zeitpunkt ein wichtiger Wandel. Die Struktur wird tiefgreifend geändert, was mit der liberalisierte Wahrnehmung im Handel mit Strom, Gas und Wärme zusammenhängt. Die zunehmende Nutzung von dezentralen, regenerativen Energiequellen wie Wind, Sonne, und Biomasse verlangen nach neuen Wegen. Auch der Verbraucher, der immer wieder selbst zum Erzeuger seiner eigenen Energie wird, verlangt nach neuen Ansichten und Umgehensweisen mit Informationssystemen der Energiewirtschaft.

Diese Thematik ist ein anerkannter Studiengang geworden und heißt Bachelor of Science in Fernstudium Wirtschaftsinformatik.  Man kann sich in verschiedenen Universitäten einschreiben oder sich über ein Fernstudium die Grundlagen in der Informationstechnik der Energiewirtschaft aneignen. Innerhalb des Studiums erlernen die Studierenden die Basis dieser Branche, was das Management und die Einbindung regenerativen und verteilter Energieträger angeht. Dabei werden neue IT-Systeme benötigt und erlernt, die die Studierenden später in ihrem Berufsleben nutzen, um die Wirtschaft zukunftsorientiert zu führen.

Der Studiengang ist eine Mischung aus BWL und Informatik und ist somit für viele verschiedene Betriebe oder große Firmen sehr attraktiv. Wer sich also entschließt, sich in diese Richtung zu bilden, ist auf der sicheren Seite. Dauer eines durchschnittlichen Studiums sind sechs Semester.

Man kann sich innerhalb des Studiums bereits bestimmte Richtungen suchen, in denen man sich spezifisch ausbilden lässt. Eine Richtung, die besonders zu empfehlen ist, heißt Solartechnik. Diese Art der Energiegewinnung wird weltweit ausgebaut und ist auch hier in unserem Land sehr beliebt. Der Markt für Photovoltaikanlagen wird zunehmend größer und attraktiver.

Die Förderung der oben genannten Energiegewinnung ist mittlerweile in Deutschland, sowie in Frankreich und Italien gesetzlich verankert und sichert damit einen weiteres Wachsen des Marktanteils. Spezielle Förderprogramme lassen innerhalb der EU neue Arbeitsplätze entstehen, die mit Abschluss als Bachelor of Science gern besetzt werden.

Die europäischen Regierungen haben zunehmende erkannt, wie wichtig es ist auf erneuerbare Energie zu setzen und somit auch die vereinbarten Klimaziele erreichen zu können. So gesehen ist dieser neu wachsende Markt ein sicheres Zugpferd für die Zukunft unseres Landes und denjenigen, die in diesem Bereich ihren Platz für die Arbeitskraft suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.