Google will Suche ändern

Um auch weiterhin an der Spitze der Suchmaschinen zu bleiben, ändert Google seinen Such: mit der sematischen Suche will Google neue Höhen erreichen.

Denn die Suche soll den Sinne der Suchfragen erkennen und diese direkt beantworten. Es soll weiterhin eine Liste mit den Seiten geben, die die Inhalte der Antwort auf die Suchanfragen erhalten. Aber ganz oben soll die direkte Antwort und Fakten auf die Frage stehen, soweit Google diese erfassen kann.

Der Nutzer hat einige Vorteile durch die neue Suche. Die semantische Suche ermöglicht es, direkte Fragen nach Personen, Orten oder auch Dingen zu stellen. Die Suchmaschine soll den Sinn erkennen und die passenden Antworten direkt liefern.

Als Beispiel wurde dafür ein bestimmter See in den USA aufgeführt. Die Suche soll dann sofort alle Fakten über den See zusammenfassen und diese noch über die Liste der Verlinkungen setzen. Ort, Tiefe, Salzgehalt, Durchschnittstemperatur und andere Fakten kämen dann gleich oben hin.

Es wird vermutet, dass bis zu 20% aller Suchanfragen betroffen wären.
Diese „neue Suche“ ist bereits bei der Konkurrenz eingezogen.

Die Suchmaschine Wolfram Alpha arbeitet schon danach.

3 Responses

  1. Markus sagt:

    Was schon wieder eine Änderung. So langsam reicht es. Ständig muss man sich neu anpassen und Geld Investieren.

  2. Jens sagt:

    Wenn es ekine Änderungen geben würde würde sich auch nichts am Markt ändern. Um die Firmen Arbeit zu geben um sich neu zu positionieren mus Google das machen.

  3. Marcel K. sagt:

    Geld investieren? Den Sinn verstehe ich nicht. Google bietet diesen Dienst von der ersten Minute als kostenfrei an und optimiert diesen Dienst sogar. Also sollten wir Google dafür danken und nicht rummaulen, dass sich ständig was ändert – denn > kein Fortschritt, kein Gewinn. Ich nutze Google seit Ewigkeiten und bin bisher zu 100% zufrieden. Top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.