Gewerbeamt

Für viele Menschen ist die Existenzgründung ein guter Ausweg aus der Arbeitslosigkeit und gleichzeitig die Möglichkeit ihre Träume zu verwirklichen. Vor einer erfolgreichen Selbstständigkeit steht normalerweise allerdings die Anmeldung eines Gewerbes. Der Gang zum Gewerbeamt ist damit leider unvermeidlich, so anstrengend und zeitraubend dieser mitunter auch sein kann.

Angemeldet werden muss das jeweilige Gewerbe immer in dem Gewerbeamt, das für die jeweilige Stadt oder Gemeinde zuständig ist, in dem das jeweilige Geschäft oder Unternehmen eröffnet werden soll. Zur Anmeldung muss ein ausgefülltes Anmeldungsformular, Personalausweis oder Reisepass, die jeweilige Anmeldungsgebühr und gegebenenfalls eine gültige Aufenthaltserlaubnis mitgebracht werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die gewerbliche Tätigkeit möglichst genau beschrieben wird. Hier gelten strenge Vorschriften.

Freiberufler können sich den Gang zum Gewerbeamt übrigens ersparen. Diese müssen sich direkt an das Finanzamt wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.