Facebook-Pinnwände könnten echt teuer werden

Es ist sehr leicht, über Facebook Inhalte zu veröffentlichen. Sei es ein Video, ein Text, ein Zitat oder ein Foto. Allerdings steckt hinter jedem dieser Veröffentlichungen ein Urheberrecht, auf das die meisten User nicht achten.
Das kann, wenn man Pech hat, richtig teuer werden. Denn, wenn derjenige, der das Urheberrecht an dem veröffentlichten Inhalt hat, das herausfindet und es nicht möchte, dass man es veröffentlicht ist er berechtigt, einen Abmahnung zu verfassen.
Diese Abmahnungen sind in der Regel teuer und befinden sich im drei- bis vierstelligen Bereich.

Ein einfaches Beispiel dafür ist das Posten von youtube-Videos. Wenn ich etwas von youtube auf meiner Pinnwand poste, bin ich voll dafür verantwortlich, da ich den Inhalt verbreite. Sollte das illegal sein, was bei youtube veröffentlicht wurde, so muss ich trotzdem dafür gerade stehen, wenn ich dieses illegale Video auf meiner Pinnwand weitergebe.

Auch bei Verbreitung von Gedichten und Zitaten verhält sich das ähnlich. Ist der Verfasser nicht mindestens 70 Jahre verstorben, so ist das Urheberrecht eindeutig beim Verfasser. Wenn der Verfasser mein Post auf meiner Pinnwand findet und damit nicht einverstanden ist, so muss ich es entfernen. Sollte ich das nicht tun, ist der Verfasser berechtigt, mich abzumahnen. Ich bin verpflichtet, dieser Abmahnung nachzukommen und muss somit viel Geld bezahlen.

Das alles sind Theorien, die bis jetzt noch nicht wahr geworden sind, da man auf die Pinnwände von anderen Usern Facebooks schlecht drauf kommt. Aber in der Zukunft werden sich die Technologien weiterentwickeln und damit kann es gefährlich werden.

Deshalb: Seit wachsam, was ihr bei Facebook veröffentlicht! Fragt alle Leute, die ihr auf einem Foto habt, ob es okay für sie ist, wenn ihr das Bild auf eurer Pinnwand postet.

1 Response

  1. 30. November 2011

    […] zu dem angebrachten Thema, sondern Facebook schickt automatisch alle Daten (IP-Adresse..) an Facebook USA weiter. Diese Daten werden dort in unglaublich hoher Zahl gesammelt, ohne dass der User davon […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.