Erfahrungen mit EverLinks.net

Hier möchte ich euch mal meine Erfahrungen mit everlinks berichten.

Kurz dazu was everlinks ist:
Um in den Suchmaschinen, am aller meisten bei Google, weit vorn positioniert zu sein, ist ein qualitativ hochwertiger Content einfach wichtig. Backlinks sind nach wie vor noch eines der besten Mittel, um eine gute Position auf der Liste zu erlangen.

Genau um die Generierung von Follow-Backlinks geht es bei everlinks.net, einer Blog Marketing Plattform für Publisher (Webseitenbetreiber) und Advertiser (Interessenten an Backlinks). Als Publisher hat man die Möglichkeit gutes Geld mit den schreiben von Texten und setzen von Links zu verdienen, wenn man einen dementsprechenden Blog anbieten kann.

Mein Bericht:
Seit ungefähr einem Monat bin ich mit dabei. Von meinen Erfahrungen will ich euch hier erzählen. Ich nutze everlinks.net als Publisher, da ich selbst einige Blogs betreibe.

Um an Aufträge für das Erstellen von Texten zu kommen, muss man sich darum bewerben. Ich habe mich bei ca. 80 Auftraggebern beworben, von denen 18 zugesagt haben. 40 haben sich überhaupt nicht gemeldet und einige haben abgelehnt. Das sich einige gar nicht melden finde ich etwas schade. Da könnte man am System noch etwas besser machen.

Mit etwas Glück erhält man den Zuschlag für den beworbenen Auftrag und bekommt dann eine Nachricht, was genau Inhalt der Aufgabe ist. Welches Keyword verwendet werden soll und ob man einen neuen Text verfassen oder nur einen Link in einen bereits bestehenden Text setzen soll. Es gibt auch die Möglichkeit das die Texte vorgegeben sind und nur noch veröffentlicht werden muss.

Hat man einen Auftrag bekommen, sollte man diesen innerhalb der nächsten 3 Tage erledigen. Nach drei Tagen hat der Auftraggeber das Recht, den Auftrag zurück zu nehmen. Ist eine Frist von sieben Tagen abgelaufen, hat man den Auftrag verloren.

Also, ein Auftrag zu Erstellen eines Textes ist eingegangen. Den hab ich meist innerhalb der nächsten 24h erledigt und den Bestätigungslink über everlinks.net gesendet. Ist de Auftraggeber zufrieden mit dem Text, gibt er everlinks.net Bescheid. Damit ist der Text angenommen und der Betrag für das Erstellen des Textes wird meinem Account gutgeschrieben.

Nach Ablauf einer dreimonatigen Frist wird mir die gesamte Summe auf mein Konto überwiesen. So soll es jedenfalls sein. Denn da ich, wie oben erwähnt, erst seit ungefähr einem Monat dabei bin, habe ich noch kein Bares von everlink.net gesehen. Das werde ich hier nachtragen, sobald ich das Ergebnis kenne.

Was verdient man bei everlinks:
Der Verdienst pro Text hängt ganz von den ab was man eingestellt hat. Ich finde man sollte den Markt nicht kaputt machen und so weit nach unten gehen. 50Euro sollten da schon drin sein. Es gibt aber tatsächlich Auftraggeber die Texte erstellt und veröffentlicht haben wollen für max 6Euro. Solche Anbieter solte meiner Meinsung nach evenerlinks gleich löchen bzw. die Anbieter sperren. Besonders die Anbieter für Erotik in jeglicher Hinsicht sollten doch einen Mindestpreis von 100Euro bezahlen. Schließlich ist das der Markt der am meisten Umsatz macht. Eigentlich sollte es bei allen ein Mindestpreis geben, dann kann es erst gar nicht zu solchen Dumpingpreisen kommen. Aber um nicht all zu viel über die Preise zu verraten solltet Ihr euch selbst ein Bild davon machen. Hier geht zur Seite www.everlinks.de

Was mich von Anfang an nicht auf Vertauen stießen ließ war die Tatsache das es sich bei der Seite um ein Unternehmen handelt was hauptsächlich auf den deutschen Markt vertreten ist und dennoch ein Impressum ausländisches aufweißt. Mich läßt soetwas immer mißtrauisch werden. aber nun gut, ich will den Teufel mal nicht an die Wand malen.

Allerdings muss ich sagen, der Support von everlinks.net mit Herrn May ist sehr schnell und freundlich. Nachdem ich dem Support meine Bedenken bezüglich des  Impressums und der Wartezeit von drei Monaten bis Auszahlung übermittelte, kam das Angebot, am 27.-28.03. in München auf der Internet World Messe persönlich vorbei zu schauen. Everlinks.net ist auf der Messe vertreten. Das schaue ich auf jeden Fall mal vorbei.

Mein Fazit
Insgesamt bin ich zufrieden mit dieser Blog Marketing Plattform. Die Aufträge trudeln immer wieder ein und ich kann so einen schöne Summe nebenher verdienen. So ist es für mich eine feine Sache. Teste es am besten selber mal und berichtet mir was Ihr so erlebt habt.

7 Responses

  1. Ralle sagt:

    Klingt ganz interessant, aber sind 3 Monate doch ein relativ langer Zeitraum, in dem sich viel ändern kann. Ich finde solche Aufträge eh nicht wirklich vertrauenswürdig, wenn sie von einem Portal vergeben werden. Ich habe mir einige Kontakte aufgebaut und erhalte dort von denjenigen Aufträge, mit pünktlicher Bezahlung. Sobald ich dort aber zu wenig Aufträge bekomme, werde ich auch hier einen Blick reinwerfen.

  2. Jens sagt:

    Hallo Ralle,

    warum findest du es denn nicht vertrauenswürdig? Es kann doch nur ein Vorteil sind für dich. Da gibt es eine Seite die für dich Aufträge an Land zeiht. Wäre nett wenn du das etwas näher bringen würdest.

  3. Silke sagt:

    Also ich warte seit tagen auf eine Auszzahlung aber irgend wie passiert nichts. muss man das beantragen? Irgend wie kommisch das ganze. Andere Zahlen sofort aus nur bei everlinks da gibt es Ärger mit der Auszahlung.

  4. @ Silke:
    Da man das System sowohl als Publisher als auch als Advertiser nutzen kann, muss eine Auszahlung beantragt werden. Mehr dazu steht in unseren FAQ. Das Geld wird meistens innerhalb von 24h ausgezahlt.

  5. @Silke:
    Wir sind auch mit unseren Blog dort angemeldet. Die Auszahlung muss tatsächlich beantragen. Ist auch gut so, sonst würde ja alles kleckerweise ausgezahlt werden. Wir haben vor zwei Tagen unsere erste Gutschrift erhalten. Allerdings lassen wir uns die nicht ausszahlen sondern setzen diese gleich wieder für Bolg Marketing ein. Das Everlinks System ist super und kann ich bestens empfehlen.

  6. Esther sagt:

    Ich finde es gut, dass es immer mehr Möglichkeiten für die Vermarktung von Blogs beyond AdSense etc. gibt.
    Bei Everlinks bekomme ich allerdings ganz schön unseriöse Anfragen von dubiosen Anbietern rein, dafür habe ich mich dort ehrlich gesagt nicht angemeldet. Außerdem nervts mich, dass ich 3 Monate lang in Vorleistung für meine Arbeit gehen soll … alles nicht grad optimal.

    Fürs Erste bin ich jedenfalls wieder zu gewährten Vermarktern wie Hallimash und teliad zurückgekehrt.

  7. @ Esther:
    So wie ich das sehen kann, sind Sie bei uns gar nicht angemeldet. Zumindest konnte ich Sie unter Ihrem Namen nicht in unserem System finden. Ich würde mich freuen, wenn Sie mit uns direkt in Kontakt treten und die erwähnten Anbieter nennen, damit auch andere Publisher davon profitieren. Ansonsten hat Ihr Kommentar nur einen Werbecharakter.

    VG, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.