eBay sieht sich für die Zukunft gut gerüstet

Deutschlands bekanntestes Online Auktionsportal eBay hat mit einer neuen Markenkampagne seinen Imagewechsel öffentlich gemacht. Unter dem Motto „Mein Ein für Alles“ soll der Schwerpunkt des Unternehmens in Zukunft auf Festpreis- und Sofortkaufangeboten liegen, was dem enormen Umsatzplus dieses Bereiches in den letzten Jahren gerecht wird. Um 58% ist in der vergangenen Zeit der Anteil an zu Festpreisen verkauften Artikeln gestiegen, alleine im Jahr 2010 erhöhte sich der Umsatz dabei um 15%. Es sollen mehr Kunden gewonnen werden, die direkt bei eBay zum Beispiel nach einem Carhartt Shop suchen.

Ziel der Markenkampagne ist es, sich stärker als Onlineshop mit großer Produktpalette zu etablieren, ein „modernes Shopping-Universum“ zu schaffen, da sich die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zunehmend in diese Richtung entwickelt haben. Die alte Kampagne, mit der eBay bislang warb, „3… 2… 1… meins“, konzentrierte sich vornehmlich auf eine Auktionsplattform, die weniger Shops von gewerblichen Verkäufern als private Versteigerungen in den Vordergrund stellte.

Besondere Beachtung sollen aber genau diese gewerblichen Verkäufer bei eBay in Zukunft finden. Gewährleistet wird dies durch eine Fokussierung des Unternehmens auf ein durchgängig hohes Serviceniveau, das langfristige Planungssicherheit für seine wichtigsten Verkäufer, die als Topseller gekennzeichnet sind, garantiert. Dadurch soll der Onlinemarktplatz auch für Käufer attraktiver werden, die so von der größeren Produktvielfalt und dem Kundenservice der Verkäufer profitieren.

Ein Ausdruck dieser Neuausrichtung ist das Angebot kostenloser Galeriebilder in sämtlichen Kategorien. Ließ sich eBay diese Bilder, die dem Käufer zur schnellen Orientierung in der Artikelübersicht dienen, zuvor in manchen Bereichen vergüten, ist diese für viele Verkäufer abschreckend wirkende Gebühr von September 2011 an Geschichte. Zudem weitet eBay die Verfügbarkeit von Katalogdaten auf noch mehr Elektronik-Kategorien aus. Auch diese Daten nützen Verkäufern wie Käufern gleichermaßen: Den einen erleichtern sie das Einstellen von Artikeln und sparen Zeit, den anderen helfen sie bei der schnellen und einfachen Suche nach den Produkten, die sie kaufen möchten. Dadurch soll der Einkauf von Elektronikartikeln über eBay attraktiver und die Kunden zum Wiederkauf angeregt werden, um langfristig den Umsatz auch in diesem Bereich zu steigern.

Ein weiterer Vorteil sind verlängerte Artikelbezeichnungen, die eine genauere Beschreibung der Produkte in der Übersicht ermöglichen. Erhöhte Verkaufschancen und leichtere Suche für Käufer werden so gewährleistet.

Die Gebührenordnung und die Regeln für Sofortkauf- und Festpreisangebote ändern sich ebenfalls. Während Sofortkauf-Optionen je nach Einstellpreis um 1-21 Cent teurer werden, kostet die Mindestpreisoption, die neuerdings in allen Kategorien verfügbar sein wird, ab August 2011 3% statt bisher 2% des geforderten Mindestpreises. Zudem muss der Sofortkaufpreis bei Auktionen mit dieser Option mindestens 40% über dem Startpreis der Auktion liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.