Passen DropShipping und eBay als Handelsplattform zusammen?

Interessenten am Streckenhandel sind naturgemäß bestrebt, Ihr Geschäft möglichst schnell und möglichst auch in die Breite auszubauen. Dafür bietet sich eBay mit seinen besonderen Strukturen natürlich explizit an. Allerdings stellt sich die Frage, ob das DropShipping mit den speziellen Regeln und Erwartungen von eBay zusammenpasst.

Um es vorweg zu nehmen: DropShipping und eBay-Handel sind keine gegensätzlichen Pole. Dafür hat zumindest eine Novellierung der eBay Richtlinien gesorgt, die nun auch den Streckenhandel ermöglicht. Bislang konnten bei eBay nur Waren angeboten werden, die sich bereits im Besitz des entsprechenden Online Händlers befanden. Damit war ein Streckenhandel praktisch ausgeschlossen, da im DropShipping die Bestellung des Kunden zur Auslieferung an Dritte weitergegeben wird.

eBay hat die Zeichen der Zeit verstanden und Regelungen eingeführt, nach denen nunmehr auch der Streckenhändler seine Waren anbieten und verkaufen kann. Allerdings muss sichergestellt sein, dass die gekaufte Ware auch umgehend in den Versand gebracht wird. Dies bedarf einer reibungslosen Zusammenarbeit der Händler im Streckenhandel untereinander.

Ob eBay bei der Neuregelung der Handelsbedingungen speziell an das DropShipping Geschäft gedacht hat, bleibt zu hinterfragen. Fest steht jedoch, dass nunmehr auch der Handel mit Waren möglich ist, die sich nicht im direkten Besitz des Händlers befinden. Geschuldet ist diese Entwicklung unter anderem auch der Veränderungen im Bereich der Logistik des Online Handels, wo ohnehin viele Händler die Lagerung und den Versand der Ware spezialisierten Drittunternehmen überlassen. Insofern kann sich auch eBay dem Streckenhandelsgeschäft kaum entziehen. Eine konkrete Nachfrage bei eBay hat jedoch ergeben, dass DropShipping erlaubt und auch regelkonform ist. Allerdings muss der Anbieter von DropShipping Waren bei eBay auch dafür Sorge tragen, dass die bestellte Ware auch geliefert werden kann. Insofern liegt es in der Verantwortung der Online Händler im Streckenhandel Sorge dafür zu tragen, dass die Handelspartner auch lieferfähig sind und ihren Verpflichtungen im Rahmen des Streckenhandels nachkommen können.

Für den Streckenhandel über eBay empfiehlt sich daher, nur Waren anzubieten, wo der Lieferpartner seine Leistungsfähigkeit bereits nachgewiesen hat. Das spart Ärger und verhindert die Unzufriedenheit der Kunden ebenso, wie Ärger mit eBay selbst. Letzten Endes sind gerade für die Online Händler bei eBay vernünftige Kundenbewertungen existenziell wichtig. Probates Werkzeug zur Sicherstellung der Lieferfähigkeit des Handelspartners ist hier die Vernetzung mit der Lagerhaltung des Großhändlers. Wenn der Online Händler per einfacher Online Abfrage die Lieferfähigkeit für bestimmte Produkte schon vor dem eigentlichen Verkauf prüfen kann, vermeidet das unnötige Verzögerungen mit den entsprechenden Ärgernissen und der notwendigen Entschuldigung beim Kunden. Letzten Endes trifft der Ärger von Kunden und mit eBay nicht den Großhändler, sondern den Anbieter selbst, der im Rahmen seiner Sorgfaltspflicht eine schnellstmögliche Auslieferung angebotener und gekaufter Produkte selbst gewährleisten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.