Warum Deutschland auf dem E-Payment-Markt nicht nachzieht

Das E-Payment stammt aus den USA und dort ist zu beobachten, dass ein innovativer E-Payment-Anbieter nach dem anderen erfolgreich sein Unternehmen startet. Hier in Deutschland sieht das anders aus. Denn hier ist es sehr schwierig und extrem aufwendig, in diesm Sektor eine Firma zu gründen.
Während es in den USA sehr einfach ist, mit einigen Mausklicks ein komplettes Abrechnungs-Gateway zu erstellen und damit gleich Zahlungen zu empfangen, ist es in Deutschland sehr viel komplizierter.
Hier müssen allerhand Verträge geschlossen werden, die ausgehandelt werden müssen. Das nimmt viel Zeit in Anspruch. Es muss ein Programm erstellt werden, dass die Abrechnung der regelmäßigen Zahlungen übernimmt. Wichtig ist außerdem ein Vertrag mit einem  „Akquirer“, der die Brücke zwischen den eigentlichen Zahlungsanbietern wie Visa, Giropay oder Mastercard herstellt.
Da sich das Internet und die Online-Dienste rasant weiterentwickeln, ist es wichtig, dass auch der E-Payment-Markt dieser Entwicklung folgt. Allerdings ist zu beobachten, dass in Deutschland der Markt stehen geblieben scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.