Der schnelle Kredit für den Haushalt

Wer sich eine neue Waschmaschine, Küche, ein Auto oder gar einen Urlaub finanzieren will, der weiß, dass es sehr teuer werden kann. Im Leben kommt es immer wieder vor, dass man in Situationen gerät, die eine kurzfristige Finanzierung nötig machen. Oft hat man das benötigte „Kleingeld“ dafür nicht auf der hohen Kante und muss sich dann eine andere Lösung überlegen.
Entweder man verzichtet so lange auf das bestimmte Gerät, die Reparatur oder auf die Erholung, bis man sich das benötigte Kapital zusammen gespart hat. Oder aber, man nimmt bei einer Bank einen sogenannten Kleinkredit.

Auf http://www.kredit-vergleich24.com/ kann man die besten Konditionen für einen Kleinkredit suchen.

Ein Kleinkredit ist ein Darlehen einer Bank, das nicht über seine Summe von 3000.-€ hinausgeht. Der Kleinkredit wird auch als Konsumkredit bezeichnet, da es meist um Konsumgüter geht, für die dieser Kredit verwendet wird.
Der Vorteil eines solchen Kleinkredits ist es, dass man sich nicht festlegt, für was man das geliehene Geld ausgeben möchte.

Damit der Antrag auf einen Kleinkredit auch positiv entscheiden wird, sind drei wichtige Faktoren von Nöten: Als erstes muss der Antragssteller volljährig sein. Als zweites muss der volljährige Antragssteller in einem festen und geregeltem Arbeitsverhältnis stehen und über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Der dritte und letzte Punkt ist ein negativer Eintrag in der Schufa.

Wichtig zu wissen: Im Gegensatz zu einem Ratenkredit ist die Schuldenlast bei einem Kleinkredit sehr viel geringer. Somit ist die Lösung mit einem Kleinkredit immer einem Ratenkredit vorzuziehen.

1 Response

  1. Andrea sagt:

    Aber Vorsicht bei unseriösen Kreditanbitern. Schnell zahlt man bis zu 25% Zinzen. Am besten man erkundigt sich vorab bei der Verbraucherzentrale. Die haben eigentlich immer gute Angbote inpeto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.