Datenschutzerklärung – was gibt es zu beachten


Das deutsche Internetrecht ist überaus komplex. Wer einen Online Shop betreibt und sich in der Materie nicht wirklich gut auskennt riskiert schnell abgemahnt zu werden. Im Zweifelsfall sollte man seine Seite unbedingt von einem entsprechenden Anwalt überprüfen lassen.

Ein wichtiger Punkt, der in keinem Online Shop unerwähnt bleiben darf, ist die Datenschutzerklärung. Diese sollte nicht nur in der AGB Erwähnung finden, sondern überall da verlinkt sein, wo Daten verarbeitet werden. Eine besondere Rolle bei der Datenschutzerklärung spielt das deutsche Telemediengesetz (TMG), welches besagt, dass Daten nur anonym gespeichert werden dürfen.

Wer Daten speichert sollte in der Datenschutzerklärung also unbedingt folgende Punkte erklären: Möglichkeiten der anonymen und pseudonymen Nutzung, Zweck, Art und Umfang der Datenverarbeitung, Cookies, Widerspruchs- und Widerrufsrechte, Übermittlung in Drittländer, Wiedergabe der Einwilligungserklärungen sowie Auskunfts- und Löschungsrechte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.