Cialis – Information vom Hersteller

Wer Potenzprobleme hat, dem sind die absolut tollen Beschreibungen der kleinen blauen Wunderpille bestens in Erinnerung. Es sollen ja absolut gigantische Auswirkungen geben, wenn man diese Pille schluckt. Lang war die blaue Pille als einziges Wundermittel bekannt. Nun bekommt sie allerdings ernstzunehmende Konkurrenz: Cialis!

Cialis hat den Wirkstoff Tadalafil. Dieser bewirkt, dass die Blutzufuhr in die Genitalien verbessert wird. So wird die Potenz gesteigert und man(n) kann länger und besser. Da mehr Blut in den Penis fließen kann, sind die Schwellkörper in der Lage, ihre Tätigkeit aufzunehmen. Das Ergebnis ist den meisten Menschen bekannt und die Konsequenz aus der Wirkung ja auch gewollt.

Laut Hersteller sind die Pillen sehr gut verträglich. Es ist aber immer mit zu bedenken, dass es sich hier um ein Medikament handelt und somit auch Nebenwirkungen erscheinen können.
Der Hersteller gibt aber eine eindeutige Warnung raus: Da Cialis die Blutzufuhr verbessert und somit das Blut dünner macht, darf man es unter keinen Umständen mit Beta-Blockern einnehmen.

Ebenfalls vom Hersteller herausgegeben ist die Angabe über die Wirkungszeit. Nach 15 – 30 Minuten setzt die Wirkung ein, die bis zu 24h anhalten kann. Deshalb wird Cialis auch gern als Wochenendpille bezeichnet.

Die Pillen sind verschreibungspflichtige Medikamente. Um sie zu bekommen, muss ein zugelassener Arzt diese Pillen verschreiben. Ohne Rezept ist es rein rechtlich nicht möglich an das Medikament zu gelangen.
Um die günstige Alternative für Potenzmittel erhalten, muss man wissen, wo Cialis kaufen kann.Im Internet gibt es jede Menge Webseiten, die ein Angebot haben. Der Hersteller rät aber davon ab. Die sicherste Variante ist der Kauf über eine übliche Apotheke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.