Briefe mit Frankiermaschinen richtig bedrucken

Größe Firmen die hunderte von Briefe am Tag verschicken sollten sich gedanken über eine
Frankiermaschine machen. Diese Frankiermaschinen können einem Unternehmen sehr viel
Zeit sparen und somit im gesamten Zeitmanagement neue Räume schaffen.
Die Vorteile für einen solche Investition liegen klar auf der Hand: mit einem Frankiersystem
können große Mengen von Poststücken in kurzer Zeit automatisch frankiert werden. Das
Personal wird entlastet, zusätzliche Arbeitsschritte können in der neuen Zeit abgearbeitet
werden.

Neben dem Zeitvorteil gibt es auch noch den Vorteil, dass die Bindung an den Postwert
entfällt. Jeder beliebige Porotwert lässt sich ausdrucken. Bei den neueren Geräten ist es auch
möglich, direkt auf den Brief mit dem Porto Werbung oder saisonbedingten Aufdrucke
aufzubringen. Das ist beispielsweise ein nettes Gimmick in der Weihnachtszeit oder zu
einem Jubiläum.

Des weiteren kann man mit den heutigen Technologien, da mit digitalem Druck gearbeitet
wird, die Sendung verfolgen. Das ermöglicht der Firma eine genau Kontrolle über den
Werdegang ihrer Postsendungen.

Da die Deutsche Post alle Frankiermaschinen in Deutschland zulässt ist die Anzahl von
Herstellern in diesem Bereich übersichtlich. Auch die Deutsche Post selbst hat von 2001 bis
2011 einen Service angeboten, mit dem man über das Internet seine Postwerte ausdrucken
konnte. Das System Stampit war allerdings immer wieder Kritik ausgesetzt und deshalb im
Oktober 2011 endgültig abgeschaltet worden.

Damit haben die Hersteller der Frankiermaschinen einen Konkurrenten weniger. Somit sind
die Frankiermaschinen Preise auch entsprechend. Innerhalb der einzelnen Anbieter gibt es
aber Unterschiede, da sich die Firmen auf spezielle Lösungen konzentrieren.
Als Unternehmen muss man sich erst einmal überlegen, in welcher Leistungsklasse die
Frankiermaschine benötigt wird. Die Deutsche Post unterscheidet die Maschinen in vier
verschiedenen Leistungsklassen, die 2000 bis 7000 Sendungen pro Stunden abfertigen. Hat
man sich entschieden, wählt man aus den 5 Herstellern das beste Angebot für sein
Unternehmen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.