Blogger werden

Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation. In den letzten Jahren hat vor allem die Bloggerszene regen Zuwachs gefunden.

Blogger zu werden gestaltet sich heutzutage alles andere als schwierig. Eigentlich benötigt man nur ein Thema, zu dem man Schreiben will und eine geeignete Webseite. Für Blogger eignet sich vor allem das Programm WordPress. Das Erstellen und verwalten einer Seite mit WordPress ist denkbar einfach und übersichtlich. Innerhalb weniger Stunden hat man damit seine eigene Seite erstellt. Jetzt fehlt nur noch guter und regelmäßiger Content.

Ganz nebenbei kann man so als Blogger auch noch etwas Geld verdienen. Dazu kann man beispielsweise Bannerwerbung oder Google Adwords auf seine Seite schalten. Je mehr Besucher auf die entsprechende Anzeige klicken, desto größer ist der Verdienst.

Beim Webhosting Angebot von www.b2b-grosshaendleradressen.de erhalten Sie eine Shopsoftware, einen WordPress-Blog und eine Forensoftware gratis zum Business-Paket dazu.

4 Responses

  1. 12. Juni 2011

    […] für den Stellen beispielweise bezahlte Umfragen oder Paidmails eine Option dar. Mit dem eigenen Blog kann man da langfristig schon etwas mehr dazuverdienen, zumindest wenn man es schafft, dass dieser […]

  2. 20. Juni 2011

    […] Bereichen des Internets lässt sich sehr gut in Heimarbeit Geld verdienen. So zum Beispiel als Blogger, als Forenposter, als Forenmoderator, als Betreuer verschiedener Foren oder Facebookseiten oder als […]

  3. 4. November 2011

    […] Ganze funktioniert meines Wissens nach folgendem Prinzip: Unternehmen und Blogbetreibern ist daran gelegen möglichst viele Facebook Fans zu haben, da diese einerseits nach außen zeigen, […]

  4. 6. November 2011

    […] Fans tauschen Nachdem ich bereits herausgefunden habe, dass es für Unternehmen und Blogbetreiber möglich ist wertvolle Facebook Fans zu kaufen, habe ich mich auf die Suche nach einem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.