B2B Handel

Mit der Bezeichnung Handel wird das Anbieten von Waren gegen Zahlungsmittel bezeichnet. Bezahlt werden die Waren in der Regel mit Zahlungsmitteln, oder mit anderen Waren. Werden Waren mit Waren bezahlt, dann bezeichnet man diesen Vorgang als Tauschhandel. Der heute vollzogene Handel beschränkt sich im Wesentlichen auf den Ankauf, den Transport, sowie den Verkauf von Gütern. Unter den Verkauf können neben den Waren unter anderem Kapital, oder der Verkauf von Wissen fallen. Bei dem Verkauf werden die angebotenen Waren in der Regel nicht verändert oder weiterverarbeitet. Bevorzugt wird heute der Handel mit knappen Gütern vollzogen, die zum Beispiel als natürlicher Rohstoff vorkommen, und diese somit nur in einigen Teilen der Welt vorhanden sind, oder dass diese von bestimmten Personengruppen zuerst in mühevoller Kleinarbeit hergestellt werden müssen. Umso mehr sich die Gesellschaftsgruppen unterscheiden, umso notwendiger ist es dass die Länder oder Spezialisten die vorhandenen Waren und Produkte untereinander austauschen. Der erste Handel fand bereits vor über 140000 Jahren statt, und vor allem in Afrika fand man Hinweise dass zu dieser Zeit der Handel vollzogen wurde, der sich über mehrere hundert Kilometer ausdehnte. Für die heutige Zeit wird der Handel in der Regel durch Verträge geregelt, die zwischen denen am Handel beteiligten Personen geschlossen werden. Sobald diese Verträge unterschrieben sind ist zwischen den beiden Partnern eine Handelsbeziehung zustande gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.